Das Rebberg Zendo öffnet die Türen für die Öffentlichkeit

Am 20. Juni ist es soweit. An diesem Datum wird unter dem Beisein von Vertretern der Pfarrei St. Sebastian und Niklaus Brantschen, Jesuit und Zen-Meister, das Rebberg Zendo Wettingen offiziell eröffnet. 

Der Raum dient der Praxis der Stille und ist offen für Menschen allen Alters, die in der Praxis des meditativen Sitzens ein Quelle der Kraft spüren.

Das Rebberg Zendo gehört zur Glassman-Lassalle Zen-Linie, die von Niklaus Brantschen und Pia Gyger gegründet wurde. Jürgen Lembke, langjähriger Schüler und Assistent von Pater Brantschen wird künftig mehrmals pro Woche Zen-Meditation anbieten.

Der Raum im Gewölbekeller des Pfarrhauses St. Sebastian ist für den Zweck einladend eingerichtet worden und beherbergt neben Angeboten der Glassman-Lassalle Linie Veranstaltungen des Zen-Zentrums Zürich und der via integralis.

Getragen wird das Zendo von der seit Anfang März im Pfarrhaus lebenden Gemeinschaft.

Die Zeiten der regelmässig stattfindenden Meditationen sind jeweils Di & Do 06:30-07:30 sowie Mi 19:30-21:00

Das gesamtes Angebot findet sich auf www.rebbergzendo.org

2 Gedanken zu „Das Rebberg Zendo öffnet die Türen für die Öffentlichkeit“

  1. Ursula Nuzzo-Forrer

    Lieber Jürgen
    Zur feierlichen Einweihung des Rebberg Zendos durch Niklaus Brantschen am 20. Juni 2020 wünsche ich Euch alles Gute und ein frohes Beisammensein an diesem Tag und ein gutes unterwegs sein im Rebberg Zendo.
    Gerne bin ich dann nächsten Donnerstagabend wieder dabei, falls Du die Möglichkeit weiter anbietest.
    Herzliche Grüsse
    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.